Veröffentlicht in Dankbarkeit, Zufriedenheit

Es ist wie es ist. Eine Frage der Perspektive.

Es ist wie es ist. Punkt. Um etwas ändern zu können, muss man es klar erkennen, zu den Dingen stehen, anstatt sie zu beschönigen oder zu beschwichtigen. Doch wenn man versucht, in allem, was man erlebt, das Positive zu finden, hieße das nicht, dass man versuchte, eine Situation, eine Angelegenheit, die nicht so gut passt,  zu verdrängen, indem man den negativen Komponenten keine Aufmerksamkeit schenkt, bzw. sie nicht betrachtet oder analysiert? Man sollte ja in allem nur das Positive sehen, so heißt es oft. Das Positive hervorheben, für diese Dinge dankbar sein.

„Es ist wie es ist. Eine Frage der Perspektive.“ weiterlesen

Veröffentlicht in Erfahrungen, Gedanken, Gefühle

Worüber schreiben? Gedanken vs. Gefühle – ein Vergleich.

Wenn ich es mir recht überlege, braucht man keine Bilder oder Zitate als Inspiration, über etwas zu schreiben. Bis zu achtzigtausend Gedanken jagen durch den Kopf eines Menschen – täglich! Bei dieser hoher Anzahl sollte doch wenigstens ein Gedanke darunter sein, der es wert ist, ihn zu Papier zu bringen. Doch es sind einfach zu viele und man tut sich schwer mit der Selektion. Trotz seiner unzähligen Gedanken sitzt man oft wie gelähmt vor dem Bildschirm und hat das Gefühl, der Kopf sei vollkommen leer. Die Gedanken schwirren unaufhörlich herum, trotzdem ist man nicht in der Lage, einen einzigen aufzugreifen und mit dem Schreiben zu beginnen. Die meisten Ideen werden verworfen – zu langweilig, nicht interessant genug; wer soll das lesen, das interessiert doch keinen Menschen … usw.

„Worüber schreiben? Gedanken vs. Gefühle – ein Vergleich.“ weiterlesen

Veröffentlicht in Loslassen, Vertrauen

Menschen lieben die Umwege. Ziele erreichen: Planung und Kontrolle – weniger ist mehr.

zitat laotse, visuellezitate.jimdo.com, menschen, umwege, das leben, loslassen, kontrolle, ziele, wünsche, träume verwirklichen, alles planen, es kommt anders als man denkt, lebensweg, der weg zum ziel, im leben vertrauen haben, sich auf den fluss des lebens verlassen, sich vom leben führen lassen, gedanken, motivation
Bild: VisuelleZitate.jimdo.com

Nein, sie lieben sie nicht – oder doch? Wer würde schon gerne Zeit verlieren, indem er sein Ziel nicht auf direktem Weg erreichen wollte? Noch dazu in der heutigen Zeit, wo alles möglichst rasch gehen muss, damit man seine Vorhaben, Wünsche, Ziele noch rechtzeitig, zumindest solange man noch dazu in der Lage ist, sich fit fühlt, gesund ist, also meistens noch in der ersten Lebenshälfte verwirklichen kann. Da will man doch seine kostbare Zeit bestimmt nicht auf unnötigen Umwegen verbringen! Nein, ich glaube nicht, dass wir Umwege lieben.

Aber diese Umwege gibt es dennoch in unserem Leben, fast für jeden Menschen.

Oft sagen wir dann, als wir unser Ziel endlich erreicht hatten: Na bitte! Warum nicht gleich so!
Doch wenn wir diesen Weg, der uns ans Ziel geführt hatte, nachträglich betrachten, stellen wir fest, dass wir durch unsere Handlungen, Initiativen, die wir ergriffen (um ans Ziel zu gelangen) manchmal in Situationen gelandet sind, die wir für unsere Zielerreichung nicht geplant hatten.

Manchmal haben wir das Gefühl, dass wir vom geplanten Weg abgekommen sind, weil wir plötzlich eine Entscheidung treffen und rasch handeln mussten und dadurch unsere geplante Richtung sich geändert hatte. Na gut, macht nichts, denken wir, wir haben unser Ziel trotzdem noch immer vor Augen und überlegen uns fieberhaft, wie wir die Kurve wieder kriegen könnten. Wenn wir keine Idee haben oder uns gerade entmutigt fühlen, treten wir mal auch länger an der Stelle und die Zeit scheint für uns stehen zu bleiben. Irgendwie geht nichts weiter, es tut sich keine Möglichkeit auf. Wir sind ungeduldig, ja, auch frustriert, am liebsten würden wir etwas tun, wieder handeln, damit wir auf die ursprünglich geplante Route gelangen würden, um unserem Ziel endlich näher zu kommen.

„Menschen lieben die Umwege. Ziele erreichen: Planung und Kontrolle – weniger ist mehr.“ weiterlesen

Veröffentlicht in Erfahrungen, Zufriedenheit

Unsere Reise durch das Leben. Ziele, Erfolge – und Unzufriedenheit.

zitat, laotse, durchs leben reisen, erfolg haben, freude, glück, unzufriedenheit, ziele erreichen, träume verwirklichen, loslassen, alles ausprobieren, zukunft planen, kontrollle behalten, gefühl der sicherheit haben, unerwartetes erleben, veränderung, vertrauen, fluss des lebens, erfolgreich sein,
(Bild: VisuelleZitate.jimdo.com)

Heute bin ich wieder einmal über ein interessantes Zitat von Laotse „gestolpert“ und musste nachdenken, was wohl damit gemeint ist.

„Ein guter Reisender hat keine festen Pläne und ist nicht erpicht darauf anzukommen.“ (Laotse)

Ja, wir sind Reisende.

Wir reisen nach A und B, im Inland oder in andere Länder um möglichst viel von der Welt zu erhaschen, viele schöne Erinnerungen zu sammeln, unseren Horizont zu erweitern, viele für uns unbekannte Dinge kennen zu lernen. Wir sind neugierig, wie andere Menschen in anderen Ländern leben, auf ihre Kultur, ihre Gewohnheiten, ihre Lebensweise. Auf Landschaften, Städte, Sehenswürdigkeiten, die es so bei uns nicht gibt. Oder wir möchten uns einfach nur an einem schönen Ort erholen, relaxen, Kraft für unseren Alltag tanken. Wir planen unsere Reisen, unsere Ferien, Wanderungen, Reiseabenteuer. Wann wohin, für wie lange und was wir alles besichtigen, was wir erleben möchten. Wir fühlen uns dadurch besser, sicherer, wir freuen uns darauf, was uns erwartet. So machen es zumindest die meisten Menschen, die sich auf Reisen begeben.

„Unsere Reise durch das Leben. Ziele, Erfolge – und Unzufriedenheit.“ weiterlesen